Informationen und Unterlagen zur Netzwerkförderung nach § 45c Abs. 9 SGB XI

Landesweit sind in den vergangenen Jahren zahlreiche Netzwerke aufgebaut worden – insbesondere, um die lokalen Versorgungsstrukturen gemeinsam und akteursübergreifend weiterzuentwickeln. Allein im Rahmen der Landesinitiative Demenz-Service NRW arbeiten zurzeit 160 Demenznetzwerke mit Beteiligung der Demenz-Servicezentren. Eine wiederkehrende Herausforderung für Netzwerkzusammenschlüsse ist die Frage einer – möglichst nachhaltigen – Finanzierung der Tätigkeiten.

Mit dem dritten Pflegestärkungsgesetz hat der Bundesgesetzgeber die Möglichkeit geschaffen, regionale Netzwerke finanziell mit Mitteln des Ausgleichsfonds zu fördern (§ 45c Abs. 9 SGB XI). Pflegekassen können sich demnach an Netzwerken für eine strukturierte Zusammenarbeit in der Versorgung beteiligen und diese mit bis zu 20.000 Euro je Kalenderjahr je Kreis oder kreisfreier Stadt fördern.

Förderverfahren und Unterlagen

Das Förderverfahren wird auf Landesebene, jeweils durch die Pflegekassen geregelt. Die Arbeitsgemeinschaft der Landesverbände der Pflegekassen in Nordrhein-Westfalen haben ein entsprechendes Förderverfahren entwickelt.

Das entsprechende Konzept zur Netzwerkförderung können Sie hier herunterladen

Hier finden Sie die enstsprechenden Formulare für die Antragsstellung

Hier können Sie die Empfehlungen des GKV-Spitzenverbands zur Umsetzung der Netzwerkförderung herunterladen

Die Arbeitsgruppe Netzwerk- und Quartiersarbeit hat zusätzlich eine Informationsblatt zu diesem Förderangebot mit einigen weiterführenden Hinweisen erstellt. Hier können Sie es herunterladen

FRISTEN

Anträge müssen bis zum 30.09 bei dem jeweiligen für die Region zuständigen Landesverband der Pflegekassen gestellt werden. Die jeweiligen Ansprechpartner sind in Anlage 1 aufgeführt, die sie weiter oben herunterladen können.

Sie beantragen im laufenden Jahr immer Mittel für das darauf folgenden Kalenderjahr. Förderbeginn ist dementsprechend der 01. Januar des auf die Antragsstellung folgenden Jahres.

Sie können auch für das laufende Jahr Förderanträge stellen sofern noch  Mittel zu Verfügung stehen. Wenn Sie für das laufende Jahr Fördermittelbeantragen möchten, ist der Antrag ebenfalls bis zum 30.09 zu stellen.

Unser Angebot

Die Landesinitiative unterstützt und berät Sie zu verschiedenen Aspekten der Initiierung und Konzeption, Umsetzung und Verstetigung von Netzwerken. Wenden Sie sich bei Fragen zur Netzwerkarbeit oder wenn Sie auf der suche nach Netzwerkpartnern sind, direkt an das Demenz-Servicezentrum in Ihrer Region.

Unsere Ansprechparter*innen für die jeweiligen Regionen und Informationen über unsere Arbeit finden Sie hier.