Leben mit Demenz - Vorträge in Erkrath

13.01.2017

Leben mit Demenz - „Gefühle sehen“
Leben mit Demenz - „Bedürfnisse verstehen“


Persönlich von Demenz betroffen zu sein, bedeutet einen tiefen Einschnitt in das Erleben und Verhalten eines Menschen, oftmals verbunden mit Gefühlen von Unsicherheit und Ängstlichkeit oder aber auch mit Fehleinschätzungen von Situationen und Überschätzung der eigenen Fähigkeiten.

Wie Menschen mit Demenz mit dieser Situation umgehen, hängt vor allem von den Menschen ab, die sie begleiten.


Gefühle (z.B. Trauer, Ärger, Misstrauen), Antriebe (z.B. Ordnungssinn, Fürsorge) und Erinnerungen an einschneidende Erlebnisse (z.B. Krieg) rücken zunehmend in das Zentrum ihres Erlebens und bilden die Grundlage ihres Verhaltens.
Es gilt die Gefühle zu sehen und die Bedürfnisse der demenziell veränderten Menschen zu verstehen.


Referentin: Monika Thöne, Dipl. Pädagogin, Integrative Tanztherapeutin (DGT)
Termin:

„Gefühle sehen“
13. Januar 2017, 14.00 – 15.30 Uhr
„Bedürfnisse verstehen“
13. Januar 2017, 15.45 – 17.15 Uhr


Veranstaltungsort: Begegnungsstätte Gerberstraße, Gerberstr. 7, 40699 Erkrath


Information und Anmeldung:
Caritas
Demenz-Netzwerk Erkrath,
Gabriela Wolpers
Tel. 0211-2495223
demenz-netzwerk@caritas-mettmann.de

Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsort

Erkrath