Fachartikel: "Kliniken müssen Demenz beachten"

Informations- und Koordinierungsstelle der LID NRW - am 20. Apr 2017

Die Zeitschrift Gesundheit und Gesellschaft veröffentlichte in ihrer 2. Ausgabe in 2017 einen Artikel von Dr. Winfried Teschauer zum Thema Menschen mit Demenz im Krankenhaus.

Er fordert: “Kliniken müssen Demenz beachten“. Mit Screenings, Schulungen und Betreuungskräften könne die Versorgung von Menschen mit Demenz im Krankenhaus verbessert werden, so Dr. Teschauer. Screenings können helfen kognitive Defizite zu erfassen und Hinweise für die weitere Diagnostik zu liefern. Diese ist wichtig, um eine fachgerechte Versorgung von Menschen mit Demenz im Krankenhaus zu gewährleisten. Auffälligkeiten der Kognition können durch eine Demenz begründet sein, jedoch auch eine andere Ursache haben. So hilft die Diagnose, die leider noch häufig fehlt, eine bessere Behandlung und Versorgung zu erreichen.

Auf Grund der immer älter werdenden Bevölkerung, fordert Dr. Teschauer auch eine andere Haltung gegenüber Menschen mit Demenz. Krankenhäuser müssen sich auf die Versorgung jener einstellen, ihnen offen gegenüber stehen und die weitreichenden Erkenntnisse der Demenzversorgung in die Praxis umsetzen. Welche Aspekte konkret angesprochen werden, können Sie im Artikel „Kliniken müssen Demenz beachten“ nachlesen. Wir danken der KomPart Verlagsgesellschaft, bei der die Zeitschrift Gesundheit und Gesellschaft erscheint, und dem Autor Herrn Dr. Teschauer, den Artikel in dieser Meldung einstellen zu dürfen.

Artikel "Kliniken müssen Demenz beachten"