Unterstützung für Menschen mit Demenz und Migrationserfahrung - Interkulturelles Demenz-Netzwerk Düsseldorf organisiert am 26.11. eine Fachveranstaltung

Demenz-Servicezentrum Region Düsseldorf - am 19. Nov 2018

Als sich im Dezember 2011 in Düsseldorf sieben Akteure trafen, um über die lokale Versorgungssituation demenzerkrankter Menschen mit Zuwanderungsgeschichte zu reden, hätte wohl niemand der Anwesenden vermutet, dass aus diesem Treffen später das Interkulturelle Demenz-Netzwerk Düsseldorf entsteht.

Engagierte Expertinnen und Experten aus den Bereichen Demenz oder Migration haben im Laufe dieser sieben Jahre gemeinsam unter anderem zahlreiche russisch- und türkischsprachige Vorträge organisiert, das Projekt „Brücken bauen“ entwickelt und bieten am 26.11.2018 zum zweiten Mal eine Fachveranstaltung „Unterstützung für Menschen mit Demenz und Migrationserfahrung“ an.

Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke hat für das Grußwort und Prof. Dr. Hürrem Tezcan-Güntekin für den Fachvortrag zugesagt. Anschließend erfolgt in Interviewform die Vorstellung einer Auswahl interkultureller Demenzangebote in Düsseldorf in vier Podiumsgesprächen, die thematisch in die Bereiche Netzwerk, Beratung, Betreuung und Kreativ-Angebote unterteilt sind.

Hier finden Sie die Programmübersicht.

Wo? "zentrum plus/DRK in Reisholz, Potsdamer Straße 41, 40599 Düsseldorf

Wann? Montag, 26. November 2018 um 15 Uhr

Eintritt frei

Anmeldung und Rückfragen unter hosai.jabari-harsini@drk-duesseldorf.de