"Turmgruppe" - Ein Selbsthilfeangebot für Menschen mit einer beginnenden Demenz

Demenz-Servicezentrum Region Westliches Ruhrgebiet - am 28. Nov 2018

In der Guten Hoffnung leben in Oberhausen findet regelmäßig ein Selbsthilfeangebot für Menschen mit einer beginnenden Demenz statt.
In der „Turmgruppe“ können sich Betroffene austauschen. Begleitet werden die Treffen durch geschulte ModeratorInnen.
 
Menschen im Anfangsstadium der Erkrankung sind in der Regel weit entfernt von Pflegebedürftigkeit. Die größten Herausforderungen im Alltag sind hier eher das selbstständige Zurechtfinden, zum Beispiel im Stadtviertel und die Annahme von unterstützender Hilfe.
 
„In der Gruppe stärken wir uns im Lernen mit der Erkrankung zu leben. Im Austausch mit Gleichbetroffenen erleben wir viel Herzlichkeit, Verständnis und Zusammengehörigkeit. Wir teilen Leid und Freude, haben Spaß, singen, lachen und unternehmen viel. Wir entdecken – jeder für sich und gemeinsam – immer wieder Neues, was uns gut tut.“
 
 
Ort: Penthousewohnung 2. Etage (Aufzug vorhanden)
An der Guten Hoffnung 3
46145 Oberhausen
 
Datum: 14tägig dienstags von 10:30 bis 12:00 Uhr
Anmeldung erwünscht!
 
Ansprechpartnerin:
Beate van de Leest
0208-88253273
0151-14824760
 
Kosten: 20,- € pro Treffen (eine Abrechnung mit der Kasse ist möglich)
 
Für Menschen mit weiter fortgeschrittener Demenz gibt es das Café Kaktus.
Nähere Informationen erhalten Sie bei Frau van de Leest.