Menschen mit Demenz in der Arztpraxis - Arbeitshilfe für Medizinische Fachangestellte

Demenz-Servicezentrum Region Ostwestfalen-Lippe - am 9. Jan 2018

Patientinnen und Patienten mit Demenz stellen eine Herausforderung für den gewohnten Ablauf in Arztpraxen dar. Demenzbedingte Fähigkeitsstörungen und Verhaltensauffälligkeiten beeinträchtigen die klar strukturierten Arbeitsabläufe und irritieren die anderen Patienten*innen.

Der Umgang mit den Betroffenen und Angehörigen nimmt zusätzlich zeitliche Ressourcen in Anspruch, die im Praxisalltag allzu oft nicht vorhanden sind.

Durch den demografischen Wandel wird die Zahl der an Demenz erkrankten Patientinnen und Patienten in den ärztlichen Praxen in den nächsten Jahren weiter steigen. „ Wir wollen demenzspezifische Kommunikations- und Handlungskompetenzen  fördern und damit einen adäquaten Umgang mit den Erkrankten und deren Angehörigen ermöglichen,“ sagt Helga Reinisch, Leiterin des Demenz-Servicezentrums Region OWL.

Die Broschüre enthält grundlegende Informationen zum Krankheitsbild und gibt Hilfen zum Umgang mit Menschen mit Demenz. Darüber hinaus informiert sie über wichtige Beratungsstellen in OWL.

Die Broschüre kann bestellt werden über

Demenz-Servicezentrum Region OWL

Detmolder Str. 280

33605 Bielefeld

0521-9216-456

info@demenz-service-owl.de

Der Inhalt dieser Broschüre wurde von Annette Wernke und Sonja Steinbock, Demenz-Servicezentrum Region Münsterland, im Rahmen ihrer Schulungen von medizinischen Fachangestellten erarbeitet. Wir bedanken uns bei den Kolleginnen für die freundliche Genehmigung, die Arbeitshilfe in leicht veränderter Fassung nutzen zu dürfen.