Kunstvermittlung für Menschen mit Demenz im 'Friendly Alien'. Ein Interview in Graz

Informations- und Koordinierungsstelle der LID NRW - am 12. Jun 2018

Marion Kirbis vom Universalmuseum Joanneum in Graz sprach mit Jochen Schmauck-Langer (dementia+art) über Teilhabe-orientierte Vermittlungsstrategien für Menschen mit Demenz. Im Interview geht es um die möglichen Herausforderungen, wenn man sich auf Menschen mit demenzieller Veränderung einlassen will, um unsere Haltung zur 'Verstandeskultur' und um die Chancen einer 'Teilhabe-orientierten Vermittlung' auch für andere Besuchergruppen im Museum - nicht zuletzt in Bezug auf moderne und zeitgenössische Kunst.

Das Gespräch fand anlässlich einer grundlegenden Schulung im 'Friendly Alien' statt, dem Kunsthaus Graz, einem angesehenen Museum für Gegenwartskunst, ein hypermodernes Kunstobjekt mitten in der Altstadt von Graz. Das Kunsthaus ist eines von 17 Grazer und steirischen Museen, die sich unter dem Mantel des  Universalmuseums Joanneum  zusammengeschlossen haben. Die Fortbildung fand in Kooperation mit Pro Senectute und der Stabsstelle 'Inklusion und Partiziation' der Museen statt, die von Angelika Vauti-Scheucher geleitet wird.

Zum Interview im Museumsblog des Universalmuseum Joanneum:   H i e r

http://www.dementia-und-art.de