"Go4Cognition" Durch Bewegung das Gedächtnis fördern. Teilnehmer für Studie gesucht!

Demenz-Servicezentrum Region Westliches Ruhrgebiet - am 18. Apr 2019

Bei Go4Cognition handelt es sich um ein Forschungsprojekt, bei dem getestet wird, ob ein Bewegungstraining in Kombination mit Gedächtnistraining eine Demenz verzögern kann.

Der normale Abbau der geistigen Fähigkeit im Alter, der möglicherweise in einer Demenz endet, ist eine große Herausforderung für Betroffene und Angehörige.

Was kann man aktiv dagegen machen?

In einem Zusammenschluss verschiedener Spezialisten aus Neuropsychologen, Technikern, Sportwissenschaftlern, Ärzten und Pflegewissenschaftlern wird ein Ansatz entwickelt, der die geistigen Fähigkeiten verbessert oder zumindest auf dem aktuellen Niveau hält. Dabei werden sowohl die Bewegung, als auch die geistige Fitness trainiert.

Für diese Studie werden Teilnehmer zwischen 65-85 Jahren gesucht.
Es darf noch keine Demenz-Diagnose vorliegen, aber auf jeden Fall einer "Altersvergesslichkeit".
Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos.
Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt.

Hier finden Sie den Flyer zum Projekt.

Wenn Sie Interesse daran haben, die Studie zu unterstützen, oder weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Beate vande Leest
Fachkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie
AAL Managerin, Leitung Quartiersentwicklung
Gute Hoffnung Aktiv
An der Guten Hoffnung 4, 46145 Oberhausen
Tel. 0208 88253273
Mobil 0151 14824760
b.vandeleest@gutehoffnung-oberhausen.de
 
Stefan Welbers MHA
Dipl.-Pflegewirt (FH), Einrichtungsleitung Gute Hoffnung leben
Betriebsstätte der Neuapostolisches Seniorenzentrum
Oberhausen gGmbH
Hauert 14, 44227 Dortmund
Tel. 0208 88253-101
Mobil 0151 12255402
s.welbers@gute-hoffnung.de