Evaluationsstudie DemNet-D: Nutzer und Nutzerinnen regionaler Demenznetzwerke in Deutschland

Informations- und Koordinierungsstelle der LID NRW - am 14. Mär 2017

Nutzer und Nutzerinnen regionaler Demenznetzwerke

Aufgrund des demographischen Wandeln und des damit verbundenen Morbiditätsspektrums wird die Versorgung von Menschen mit Demenz – auch unter dem Gesichtspunkt zur Verfügung stehender Ressourcen – zunehmend wichtig. Da sich auch der Großteil der Menschen mit Demenz wünscht, solange wie möglich in vertrauter Umgebung zu verbleiben und dort adäquat versorgt zu werden, gewinnen Versorgungsstrukturen – wie das regionale Demenznetzwerk an Bedeutung. Durch diese Netzwerke erfahren Menschen mit Demenz eine gute soziale Teilhabe und Integration in die Gesellschaft. Ein koordinierter und teilhabeorientierter Auf- und Ausbau von Versorgungsstrukturen wie das regionale Demenznetzwerk ist daher sinnvoll und notwendig.

In der Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie finden Sie den vollständigen Artikel der Evaluationsstudie DemNet-D.

Zur Website der Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie gelangen Sie hier.