DZD informiert über neue Studien aus der Welt der Demenzforschung

Informations- und Koordinierungsstelle der LID NRW - am 21. Dez 2015

Forschungsnewsletter des Dialog- und Transferzentrums Demenz (DZD) fasst 17 Studien kurz und verständlich zusammen.

Logo des Dialog- und Transferzentrums
Logo des Dialog- und Transferzentrums

Hätten Sie gedacht, dass eine gute Beziehung zur Mutter vor Alzheimer schützen kann? In unserem aktuellen Forschungsnewsletter haben wir aus mehr als 150 wissenschaftlichen Veröffentlichungen 17 Studien ausgewählt. Auch diesmal warten wir wieder mit zum Teil überraschenden und bemerkenswerten Ergebnissen aus wissenschaftlichen Studien auf, die wir für Sie kompakt zusammengefasst haben!

Ein durchgehender Befund in unserem aktuellen Forschungsnewsletter ist die Bedeutung von Kontakt und Kommunikation: eine freundliche, zugewandte und aufmerksame Präsenz stellt eine Grundbedingung dar, um Versorgungsformen und Interventionen zum Erfolg zu führen. Kontakt und Kommunikation spielen auch in präventiver Hinsicht eine größere Rolle. So kann eine gute Beziehung zur Mutter vor Alzheimer-Demenz schützen, während Alleinleben dazu beitragen kann, die eigene Identität aufzulösen. Andere Forschungen beziehen sich auf solche Themen wie unter anderem “Achtsamkeitstraining für Menschen mit Demenz und Angehörigen verbessern das Coping” oder “Die Touristik ist auf Ferien von Familien mit Demenz schlecht vorbereitet.”

Hier der Link zum Forschungsnewsletter: http://dzd.blog.uni-wh.de/files/2015/12/Newsletter-19-DZD.pdf