Dortmund: Chorbegeisterung in der U-Bahn-Station

Demenz-Servicezentrum Region Dortmund - am 11. Okt 2017

Viele Fahrgäste waren am 19.09. erstaunt als sie die Umsteigeebene der U-Bahn-Station ‚Stadthaus‘ betraten. Hier saßen rund 40 Sängerinnen und Sänger, die voll konzentriert und bei bester Stimmung ein buntes Potpourri an Melodien den zufällig vorbeikommenden Stadtbahngästen darboten.

Der Dortmunder ‚Dementi Chor‘ hatte im Rahmen der 1. Dortmunder Demenz Woche unter der Leitung von Chorleiter Jürgen Kleinschmidt und Pianist Tobias Schneider seine reguläre Chorprobe in den öffentlichen Raum (U-Bahnstation-Stadthaus) verlegt. Ein Roll-up informierte: hier singen Menschen mit Demenz in Begleitung ihrer Angehörigen, Freunde oder Nachbarn. Der Applaus der Fahrgäste bestätigte was einige auch äußerten: „Toll, das auf dieses Thema in dieser positiven und anerkennenden Form aufmerksam gemacht wird“. Brigitte Heller vom Demenz-Servicezentrum Dortmund „wir wollen zeigen, dass Menschen mit Demenz Lebensfreude haben und Freude vermitteln können. Der Chor wird getragen von der Stadt Dortmund und betreut von der Alzheimergesellschaft.Dortmund e.V. durch Ulrike Klepczynski „Menschen mit der Diagnose Demenz wollen am sozialen Leben teilnehmen und hier im Chor erfahren sie Anerkennung“. Der Chor trifft sich regelmäßig jeden 3. Dienstag im Monat (16.30-18.00 Uhr) im Wilhelm-Hansmann-Haus. Neue Gäste sind jederzeit herzlich Willkommen. Information unter 0231 – 50 2 43 94