Demenzforscherin wird geehrt

Informations- und Koordinierungsstelle der LID NRW - am 9. Okt 2017

Der diesjährige Alzheimer-Forschungspreis der Hans und Ilse Breuer-Stiftung geht an die Leipziger Professorin Steffi Riedel-Heller. Riedel-Heller wird damit für ihre Arbeit für ein besseres Verständnis der Demenzerkrankung in Forschung, Klinik und Bevölkerung ausgezeichnet. Die Professorin für Sozialmedizin an der Universität Leipzig zeigte sich überrascht und erfreut, dass zum ersten Mal die angewandte Forschung ausgezeichnet wurde. Riedel-Heller leitet an der Medizinischen Fakultät Forschungsprojekte, die zu den international größten Studien im Bereich Gerontologie zählen. Bereits seit 2010 ist sie als Professorin für Sozialmedizin an der Universität Leipzig tätig und ist zudem Direktorin des Instituts für Sozialmedizin, Arbeitsmedizin und Public Health (ISAP). Das Preisgeld in Höhe von 100.000€ wird der aktuellen Demenz-Forschung gespendet.

Weitere Informationen können Sie hier finden.