Informationen für Interessentinnen und Interessenten eines Bewegungs- oder Sportangebotes für Menschen mit Demenz

Sie haben Interesse an Bewegung und Sport in der Gruppe oder möchten sich einfach mehr bewegen? Hier finden Sie hilfreiche Informationen zu Fragen, die sich Ihnen eventuell stellen. Auf Grund der besseren Lesbarkeit beschränken wir uns in den FAQ’s in der Regel auf den Begriff Bewegung bzw. Bewegungsangebot. Wir meinen jedoch immer Bewegungs- und Sportangebote für Menschen mit Demenz.

 

Können Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind, überhaupt an Bewegungs- und Sportangeboten teilnehmen? Ist das nicht eine Überforderung?

Der Besuch von Bewegungs- und Sportangeboten ist für viele Menschen eine Selbstverständlichkeit, auch im fortgeschrittenen Alter. Auch im Falle einer Demenzerkrankung kann der Besuch eines Bewegungsangebotes weiterhin Freude bereiten und sehr befriedigend wirken. Das hängt immer von der einzelnen Person ab, ihren Vorlieben, ihrer Biografie, ihren Gewohnheiten, ihrer Persönlichkeit, dem Grad der Demenzerkrankung und – ganz wichtig – der Vertrautheit der Person(en), die sie oder ihn begleiten. Der gemeinsame Besuch eines Bewegungsangebotes und das gemeinsame Bewegen kann übrigens auch den Begleitpersonen viel Spaß und Freude bereiten und wirkt sich positiv auf ihre Gesundheit aus.

Wichtig ist es also die Frage zu klären, ob Bewegung für die Person in ihrem bisherigen Leben eine Rolle gespielt hat, welche Bewegungsformen für sie wichtig waren, ob der Leistungs- oder der Spaßfaktor überwiegend waren und vieles mehr. In Bewegungsgruppen für Menschen mit Demenz zeigt sich aber auch immer wieder, dass Bewegung und Sport auch Menschen ansprechen kann, die in ihrem bisherigen Leben eher selten damit in Berührung kamen, vorausgesetzt das Angebot spricht sie emotional an.

Hier möchten wir Sie bestärken, Neues auszuprobieren und kennenzulernen.

----------------------------------------------

Sie haben Anregungen und Hinweise zu diesem FAQ-Eintrag? Dann schreiben Sie uns bitte. E-Mail

Haben Menschen mit Demenz nicht starke Rückzugstendenzen und somit kein Interesse daran, an Bewegungs- und Sportgruppen teilzunehmen?

Nach der Diagnose Demenz sind nicht selten Rückzugstendenzen zu beobachten. Diese haben weniger mit der Krankheit an sich zu tun, sondern damit, dass eine Demenzerkrankung ein sehr scham- und angstbesetztes Thema sein kann und eine Stigmatisierung befürchtet wird. Dies bedeutet jedoch nicht generell, dass der Mensch kein Interesse an körperlicher Aktivität hat. Vielmehr führt nicht selten allein die Angst, der Situation nicht gewachsen zu sein, dazu, dass öffentliche Veranstaltungen und Gruppensituationen gemieden werden. Hier sind die Begleitpersonen im Alltag des Menschen mit Demenz angesprochen, das Interesse an Unternehmungen (wieder) behutsam zu wecken, die Versagensängste zu mildern und schließlich zu mehr Außenkontakten zu motivieren.

----------------------------------------------

Sie haben Anregungen und Hinweise zu diesem FAQ-Eintrag? Dann schreiben Sie uns bitte. E-Mail

Werden andere Teilnehmende nicht durch die Anwesenheit von Menschen mit Demenz gestört?

Das Erleben von Bewegung kann die unterschiedlichsten emotionalen Reaktionen auslösen – das gilt für alle Menschen. Bei einer Demenz können einzelne emotionale Reaktionen für andere Menschen befremdlich wirken. Ungewöhnliche Verhaltensweisen können auch durch den zeitlichen Rahmen, eine Reizüberflutung wegen zu vieler Menschen oder einer unübersichtlichen Situation ausgelöst werden. Es kann daher sinnvoll sein, sich im Vorfeld mit dem Veranstalter in Verbindung zu setzen, um Informationen zu den Rahmenbedingungen und zum Ablauf zu erhalten (siehe auch Punkt 4).

Bewegungsangebote, die speziell für Menschen mit Demenz konzipiert sind, sollen den Besucherinnen und Besuchern insbesondere die Sorge nehmen, z. B durch unruhiges Verhalten unangenehm aufzufallen. Die Angebote finden in einem geschützten Rahmen statt und sind so gestaltet, dass stressauslösende Situationen vermieden werden. Seien Sie unbesorgt: die Erfahrung zeigt, dass Menschen mit Demenz bei Bewegungsangeboten ein hohes Maß an Aufmerksamkeit und Genussfähigkeit an den Tag legen können. Bei Angeboten, die nicht nur an Menschen mit Demenz gerichtet sind, sie aber sehr willkommen heißen, steht der Gedanke der Teilhabe im Vordergrund. Bei der Planung Ihres Besuches eines Bewegungsangebotes achten Sie deshalb darauf, dass Angebot, Programm und Zeitrahmen passend sind. Wichtig sind auch ein stressfreies Ankommen und die Begleitung durch geeignete Bezugspersonen.

----------------------------------------------

Sie haben Anregungen und Hinweise zu diesem FAQ-Eintrag? Dann schreiben Sie uns bitte. E-Mail

Welche Bedingungen erleichtern den Besuch eines Bewegungsangebotes?

Folgende Dinge sind sehr wichtig:

  • Der Veranstaltungsort ist gut erreichbar und zugänglich.
  • Der zeitliche Rahmen entspricht Ihren Bedürfnissen.
  • Sie planen ausreichend Zeit ein, um stressfrei anzukommen.
  • Es besteht die Möglichkeit, sich vorab über den Ablauf der Veranstaltung zu informieren.
  • Sie werden durch Mitarbeitende oder Ehrenamtliche bei der Orientierung am Veranstaltungsort unterstützt.
  • Es wird Ihnen geholfen, Ihren Platz zu finden.
  • Es herrscht eine einladende Atmosphäre. 
  • Die Räumlichkeiten sind barrierearm, möglichst ebenerdig oder durch Fahrstühle zu erreichen.
  • Die Toiletten sind in der Nähe, möglichst barrierearm zu erreichen und behindertengerecht ausgestaltet.

----------------------------------------------

Sie haben Anregungen und Hinweise zu diesem FAQ-Eintrag? Dann schreiben Sie uns bitte. E-Mail

Was kann einem Menschen mit Demenz im Rahmen eines Bewegungsangebots Orientierung geben?

Damit der Besuch eines Bewegungsangebotes keine Überforderung darstellt, sind die in Punkt 4 genannten Bedingungen zu beachten. Darüber hinaus ist die Begleitung durch eine vertraute Person sehr wichtig. Um Orientierung zu geben, sollte die Begleitperson über den Ablauf des Bewegungsangebotes informiert und in der Lage sein, auf Unvorhergesehenes zu reagieren. Im Falle der Begleitung durch andere Betreuungspersonen ist es sinnvoll, wenn diese die Teilnehmenden gut kennen bzw. bereits vorab eine Beziehung zu den Teilnehmenden aufgebaut werden konnte. So kann eine vertrauensvolle Atmosphäre in der Gruppe entstehen.

----------------------------------------------

Sie haben Anregungen und Hinweise zu diesem FAQ-Eintrag? Dann schreiben Sie uns bitte. E-Mail

Welche Angebote eignen sich ganz besonders für Menschen mit Demenz?

Bewegung und körperliche Aktivität für Menschen mit Demenz wird erleichtert, wenn das Angebot auf die Bedürfnisse des einzelnen zugeschnitten ist. Solche Angebote werden im Reha- und Breitensport aber auch von vielen anderen Initiativen und Organisationen angeboten.

Folgende Faktoren tragen besonders zu einem gelungenen Bewegungsangebot bei:

  • Es herrscht Ruhe im Ablauf und eine freundliche Atmosphäre.
  • Es erfolgt eine persönliche Ansprache in einer einfachen, verständlichen und kurz gehaltenen Sprache ohne Schachtelsätze.
  • Schnelle Themenwechsel und Assoziationsketten werden vermieden.
  • Inhalte werden klar, kurz und eindeutig vermittelt.
  • Die Teilnehmenden werden über die Sinne angesprochen.
  • Der Ablauf orientiert sich an den Ressourcen der Teilnehmenden.
  • Es werden zwischen den Bewegungsaktivitäten ausreichend Pausen einge-plant sowie die Möglichkeit, Getränke zu sich zu nehmen.
  • Es gibt Raum und Zeit für Nachfragen.

----------------------------------------------

Sie haben Anregungen und Hinweise zu diesem FAQ-Eintrag? Dann schreiben Sie uns bitte. E-Mail

Wo finden Sie Bewegungsangebote?

Es gibt eine Vielzahl von Angeboten in unterschiedlicher Trägerschaft. Bewegungsangebote können Sie auf den folgenden Websites und in den nachstehenden Links zu Datenbanken finden:

1. Landesinitiative Demenz- Service NRW:

a. Der Link zur Datenbank
b. Link zur Rubrik der Datenbank „Sport- und Bewegungsangebote“
c. Link zum Veranstaltungskalender


2. Landessportbund NRW

a. Link zur Datenbank Rubrik „Sportangebot für Ältere“


3. Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V.:

a. Angebotsübersicht „Rehasport für Menschen mit Demenz“

----------------------------------------------

Sie haben Anregungen und Hinweise zu diesem FAQ-Eintrag? Dann schreiben Sie uns bitte. E-Mail