Aktuelle Themen

Netzwerke und Arbeitsgruppen in der Landesinitiative Demenz Service NRW

Im Rahmen der Landesinitiative Demenz-Service arbeiten mehrere Arbeitsgruppen und Netzwerke. Sie erarbeiten aktuelle Themen und Inhalte sowie gemeinsame Positionen und bereiten konkrete Aktionen vor.

Aktuell arbeiten folgende Arbeitsgruppen:

Bei Interesse an den Arbeitsgruppen wenden Sie sich bitte an die genannten Kontaktpersonen.

Kooperierende Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppen in der Vergangenheit waren

  • die sogenannten "Strategiegespräche der Demenz-Servicezentren", die der Klärung des Selbstverständnisse und der Entwicklung von Strategien der Demenz-Servicezentren dienten
    (Kontakt: Klaus Besselmann, Informations- und Koordinierungsstelle)
  • die Arbeitsgruppe "Niedrigschwellige Angebote", die sich die Erarbeitung eines Curriculums für die 30-Stunden-Schulung im Rahmen von Niedrigschwelligen Hilfe- und Betreuungsangeboten zum Ziel gesetzt hatte. Ergebnis dieser Arbeitsgruppe sind auch die "Rahmenempfehlungen zur Weiterentwicklung von Schulungskursen für freiwillig Engagierte in niedrigschwelligen Hilfe- und Betreuungsangeboten in NRW", die im Rahmen eine zweitägigen Workshops am 10. und 11. Dezember 2004 in Paderborn erarbeitet wurden. Die Dokumentation des Workshops wurde als Heft 5 der Reihe Demenz-Service veröffentlicht und steht im Download bereit.
    (Kontakt: Klaus Besselmann, Informations- und Koordinierungsstelle)
  • die AG "Fachberatung bei Demenz", die ein Grundlagenpapier zur die Notwendigkeit von spezialisierten Fachberatungsangeboten für Menschen mit Demenz erarbeitet hat (Ergebnispapier).
    (Kontakt: Klaus Besselmann, Informations- und Koordinierungsstelle)

Diskussions und Arbeitspapiere

Weiterhin wurden in der Vergangenheit vom Dialog und Transferzentrum Demenz ergänzend verschiedene Diskussions- und Arbeitspapiere erstellt.